Aktuelles

Pfarrnachrichten 

          Feier der Gemeindefusion

Den aktuellen Pfarrzettel der Pfarrgemeinde St. Dionysius können Sie hier als PDF-Datei herunterladen: Download

Kirchturmnotizen
Die aktuellen Notizen aus der Pfarrgemeinde St. Philippus und Jacobus können Sie hier als PDF-Datei herunterladen: Download

Kinderzeitung St. Philippus u. Jakobus
Die Kinderzeitung für den Sonntag. In der Kirche liegt eine neue Ausgabe kostenlos zum Mitnehmen am Marienaltar (Minipost) aus.Die Kinderzeitung erklärt Euch das Sonntagsevangelium und gibt den Eltern kleine Hilfestellungen, um euch Kinder im Glauben zu begleiten.

Messdiener
Der Messdienerplan für St. Dionysius kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden:
Download.

Kommunionhelfer- und Lektorenplan
Der Lektoren– und Kommunionhelferplan für die Pfarrei St. Dionysius kann hier als PDF-Datei herunterladen werden:  Download.

Erstkommunion 2017
Erstkommuniontermine sind der 14. Mai und der 21. Mai 2017.

Kollekte in St. Dionysius
Das Kollektenergebnis vom vergangenen Sonntag für die Caritas unserer Gemeinde beträgt 346,78 €.

Unsere Toten
In der vergangenen Woche verstarben Willi Zutz, Gereon Ungruhe u. Melanie Nerger. Herr, gib ihnen die ewige Ruhe, lass sie leben in deinem Licht und tröste die trauernden Angehörigen.

Gebetsmeinung des Papstes für September
Jeden Monat bittet der Papst alle Mitglieder der Kirche, für zwei Anliegen besonders zu beten. Dabei gibt es jeweils ein allgemeines und ein missionarisches Gebetsanliegen.

Allgemeine Gebetsmeinung:
Im Zentrum der Gesellschaft stehe die menschliche Person – indem jeder sich für das Gemeinwohl einsetzt.

Missionsgebetsmeinung: 
Bewusstsein für Mission bei allen Christen – gestärkt durch die Meditation des Evangeliums und die Sakramente.

U-3 Räume in der „Arche” eingeweiht
Am Freitag, 16.9.2016 wurde der Anbau für den U-3-Bereich mit Ruheraum und Waschraum im Kindergarten „Die Arche" mit einem Fest für Eltern und Kinder eingeweiht. Pfarrer Heukamp weihte die neuen Räume ein.

Anschließend gab es ein fröhliches Fest für Eltern und Kinder. Auch die Eltern hatten fleißig den Spielplatz und das Äußere des Kindergartens neu mitgestaltet.
Mehr Infos....

Bündnis für Flüchtlinge 
Das Bündnis für Flüchtlinge ist ein Zusammen-schluss von Vereinen, Kirchengemeinde und Einzelpersonen, um mit einem Vertreter der politischen Gemeinde Recke alle Angebote für Flüchtlinge abzusprechen. Ansprechpartner der Kirchengemeinde: Diakon M. Spliethoff (spliethoff-m(at)bistum-muenster.de und Tel. 807813).
Das Bündnis für Flüchtlinge hat den Treffpunkt International im Adolf-Schlatter-Heim, Bodel-schwinghstraße, eingerichtet. Hier ist eine Begegnung zwischen Einheimischen und Flücht-lingen möglich. Öffnungszeiten:  donnerstags 19.00 bis 21.00 Uhr. Jeder ist willkommen. Jeder, der Lust hat, im Treffpunkt International mitzuarbeiten, ist herzlich willkommen.

Treffen mit Flüchtlingen in Steinbeck
Jeden Donnerstag in der Zeit von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr findet ein Treffen mit Flüchtlingen und Einheimischen im Steinbecker Jugendheim statt. Eingeladen sind Erwachsene, Jugendliche und Kinder, jeder kann bei den Treffen mitmachen. Es wäre schön, wenn sich viele beteiligen. Mit verschiedenen Spielangeboten können Sprach-barrieren leicht überwunden werden.

Infotreffen für Helfer in der Flüchtlings-arbeit
Mit diesem Angebot soll eine Möglichkeit geschaffen werden, sich zu informieren, Erfahrungen weiterzugeben, Fragen zu stellen oder Sorgen zuteilen. Das Bistum Münster finanziert das Angebot aus Mitteln zur Unterstützung ehrenamtlicher Flüchtlingsarbeit. Folgenden Termine sind für die Austausch-Infotreffen jeweils von 18.00 bis 19.30 Uhr im Saal der Familienbildungsstätte Ibbenbüren, Klosterstraße 21, vorgesehen:

  • Mittwoch, 23.11.2016
  • Montag, 23.01.2017
  • Dienstag, 25.04.2017
  • Mittwoch, 06.09.2017
  • Mittwoch, 29.11.2017.

    Anmeldungen zu den Treffen unter Tel.: 05451/9644-0 oder per E-Mail:
    info(at)fabi-ibbenbueren.de.

Briefmarken nicht wegwerfen!

Briefmarken nicht wegwerfen! Die Pfarrgemeinde Steinbeck sammelt die Marken für die Weißen Väter in Hörstel, die den Erlös  dann an ihre Missionsstationen weiterleiten. Die Marken können bei Büscher in Obersteinbeck oder im Pfarrbüro abgegeben werden.

 

Festgottesdienst in St. Dionyslus.

Gemeinsam am Reich Gottes bauen!
Am
Sonntag, 25. September 2016 fand im Rahmen eines Festgottesdienstes in der Pfarrkirche St. Dionysius mit Regionalbischof Dr. Christoph Hegge der kirchenrechtliche Zusammenschluss (Fusion) der beiden bisher selbstständigen Kirchen-gemeinden St. Dionysius Recke und St. Philippus u. Jakobus Statt. Die fusionierte Pfarrgemeinde trägt den Namen St. Dionysius mit Sitz in Recke. Die Steinbecker Kirche wird weiterhin ihren Namen St. Philippus und Jakobus tragen, Das Gotteshaus wird ab dem 25.9. den Status einer Filialkirche haben.
Danach waren alle Mitglieder beider Gemeinden zu einem festlichen Begegnungstag am und im Dio-Jugendheim eingeladen.

 

Giora Feidman-Konzert in der Dio-Kirche
Im Rahmen seiner Jubiläums-Deutschland-Tour aus Anlass seines 80. Geburtstags wird der berühmte Klarinettist Giora Feidman (Buenos Aires) zusammen mit dem Rastrelli-Cello-Quartett ein Konzert in Recke geben. Die Veranstaltung des Kulturvereins Recke  wird in der St. Dionysius-Kirche am Mittwoch, 9. November 2016 um 20.00 Uhr stattfinden.

Giora Feidman.

Karten für das Konzert gibt es im Vorverkauf bei der Buchhandlung Volk, Schreibwaren Lührmann und im Rathaus Recke. Online- Buchung auf www.kulturverein-recke.de.

Neues Stück der Theatergruppe
Die Theatergruppe der Kolpingfamilie St. Dionysius beginnt im September mit den Proben zu einem neuen Stück. Wer Interesse hat, die Gruppe zu unterstützen bei Proben, Bühnenaufbau und Aufführungen darf sich gerne bei Rainer Haermeyer melden, Tel.: 7519. Die Aufführungen finden wieder in der Advents- und Weihnachtszeit im Dio-Jugendheim statt.

Arbeitskreis Ökumene
Vom 24.05 - 28.05.2017 (Christi Himmelfahrt) findet in Berlin der evangelische Kirchentag statt. Der Abschluss ist auf Grund des 500. Jubiläums der Reformation in Wittenberg. Nähere Informationen findet man im Schaukasten an der ev. Kirche. Anmeldungen bitten im Gemeindebüro der ev. Kirche, Tel.: 3222.

Hauskommunion/Krankenkommunion
Für Menschen, die krankheitsbedingt nicht an der Eucharistiefeier der Gemeinde teilnehmen können, bieten wir die Hauskommunion einmal im Monat an. Dankenswerterweise hat sich für die Feier der Hauskommunion in der Seelsorgeeinheit ein Team von Kommunion-helfern bereitgefunden, diesen Dienst zu übernehmen. Dafür sind wir sehr dankbar. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro (Tel: 05453/ 9188680 ) und teilen Sie uns mit, wenn Sie selbst oder jemand von Ihren Angehörigen gerne die Hl. Kommunion zu Hause empfangen möchte

Krankenhausbesuchsdienst
Jeder Patient, der gerne vom Krankenhaus-besuchsdienst besucht werden möchte, kann sich selbst oder durch Angehörige/Freunde im Pfarrbüro, Tel.: 80780 melden. Eine Mitarbeiterin vom Besuchsdienst wird gern den Kranken besuchen.

Besuchsdienst „Zuhause”
Wir sind eine Gruppe von ehrenamtlichen Frauen und Männern, die Sie gerne besuchen möchten. Wir haben Zeit, die wir Ihnen schenken: Wir hören gerne zu, gehen mit Ihnen ins Dorf, lesen was vor, spielen ein Spiel mit Ihnen oder sind einfach für Sie da. Wenn sie sich angesprochen fühlen und gerne besucht werden möchten, melden Sie sich bitte bei Elisabeth Kölker, Tel.: 7957.

Evangelium verständlich

Das Katholische Bibelwerk veröffentlicht für jeden Sonntag das Evangelium in leichter Sprache. Damit wird eine barrierefreie Sprache bezeichnet, die sich durch einfache, klare Sprache auszeichnet. Mehr Infos auf: www.bibelwerk.de.

 

Kolpingsfamilie: Schrottaktion
Die nächste Schrottaktion ist am Samstag, 15.10. am Bauhof in Recke. In der Zeit von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr können wieder Altmetalle gebracht werden, Helfer stehen zum Abladen bereit. Wer größere Gegenstände abholen lassen möchte, melde sich bei Linus Stüve, Tel. 7277. Spenden werden für die Tansaniahilfe und für die Kolpingsarbeit verwendet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ein „echter Achenbach” in der Dionysiuskirche!

Andreas Achenbach (1815 - 1910) zählte zu seinen Lebzeiten - zusammen mit seinem jüngeren Bruder Oswald Achenbach (1827 - 1905) zu den bedeutenden Landschafts-malern der Romantik in Europa. Die beiden Brüder wurden ironisch auch das „A und O der Landschaft” genannt. Das Gemälde hing bereits in der früheren Dionysiuskirche, dem heutigen Dio-Jugendheim.
Die  Echtheit des Achenbach-Gemäldes wurde mittlerweile durch den Kunstsachver-ständigen des Bistums, Dr. Udo Grote, bestätigt. Derzeit werden Bild und Rahmen restauriert und gereinigt. Das Bild soll danach einen neuen Platz in der Kirche finden.

Zum Weiterlesen:
Versuch, Herkunft und Geschichte eines Bildes aufzuklären.


 



Den Pfarrbrief „Kontakte”
als
PDF-Datei herunterladen.

 

 

 

 


Den aktuellen Sprechstunden-
Plan als
PDF-Datei herunterladen.



 

 

 

 




Nachrichten aus Bistum
und Weltkirche
Das
Online-Portal des Bistums Münster.

 

Die Homepage des Bistums Münster