Aktuelles 

72-Stunden-Aktion in Recke: Die „Welt ein Stückchen besser“ machen.
Die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) Recke-Steinbeck und die Katholische Junge Gemeinde (KJG) haben im Rahmen der 72-Stunden-Aktion im Kindergarten St. Dionysius und der Don-Bosco-Schule soziale Projekte durchgeführt. Im St.Dionysius-Kindergarten wurden ein Zaun erneuert, gereinigt und gestrichen und neue Spielgeräte aufgebaut.
An der Kirche in Recke haben die Mitglieder die Blumenbeete neu bepflanzt. Highlight war der Besuch von Bundesministerin Anja Karliczek (CDU) am Freitag.

Ehrenamtliche Helfer der KJG bei der 72-Stunden-Aktion (Foto: Carina Tissen (IVZ).


Innerhalb von 72 Stunden baute die KJG Recke für die Don-Bosco Förderschule in Espel Sitzgarnituren und Hochbeete, verlieh Holzhütten und Sandkästen einen neuen Anstrich.
Die 72-Stunden-Aktion ist eine Sozialaktion des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) und seiner Verbände. In 72 Stunden setzen in Deutschland in diesem Jahr insgesamt 85.000 Jugendliche in 3.400 Projektgruppen dabei Projekte um, die die „Welt ein Stückchen besser machen“ sollen. Die teilnehmenden Gruppen arbeiten konkret vor Ort im eigenen Sozialraum – ein Raum, dessen Bedingungen und Probleme sie kennt. Die Aktionen können interreligiös, politisch, ökologisch oder international ausgerichtet sein. Die benötigten Materialien stellen die Gruppen selbst, finanzieren sie aus eigener Kasse, über Spenden oder der Projektpartner übernimmt die Kosten.



Werner Heukamp mit Kulturpreis für sein Lebenswerk geehrt - Auszeichnung
zum 90. Geburtstag

Pfarrer em. Werner Heukamp erhielt den Recker Kulturpreis 2019 des Kulturvereins Recke für sein Lebenswerk als Förderer der niederdeutschen Sprache, Kultur und Brauchtum. Werner Heukamp feierte am Montag, 20. Mai seinen 90. Geburtstag mit rund 150 geladenen Gästen. Für den Kulturverein Recke e.V. gratulierten Marlies Kiffmeyer (Geschäftsführerin) und der Vorsitzende Johannes K. Rücker am Montagabend im Gasthaus Neumeister.
 

Pfarrer em. Werner Heukamp erhielt am Tage seines 90. Geburtstags den Kulturpreis 2019 aus den Händen des Vorsitzenden des Kulturvereins Recke, Johannes K. Rücker (rechts). Die Laudatio auf den Preisträger hielt die Geschäftsführerin des Kulturvereins, Marlies Kiffmeyer (links). Foto: Jens T. Schmidt/IVZ.

 

Pfarrfest am Haus St. Benedikt
Mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel bei schönstem Wetter wurde das diesjährige Pfarrfest am Haus St. Benedikt eröffnet. Pfarrer Jürgen Heukamp zelebrierte die Hl. Messe zusammen mit dem Generalvikar des Erzbistums Hyderabad, Rev. Msgr. Swarna Bernard und Pfarrer Gnana, der in dieser Woche Recke verlässt und in sein Heimatbistum nach Indien zurückkehrt.

Gottesdienst beim Pfarrfamilienfest.

Rev. Msgr. Swarna Bernard, Pfarrer Gnana und Pfarrer Heukamp beim Gottesdienst am Haus St. Benedikt.

 

Gottesdienst auf dem Gelände des Hauses St. Benedikt, musikalisch mitgestaltet von den "Melody Rockets" und dem Kirchenchor.

Auch Bannerabordnungen der kirchlichen Verbände waren vertreten.

Pfarrer Heukamp höchstpersönlich chauffierte Generalvikar Bernard und Pfarrer Gnana zum Abschied mit einem "Tuc Tuc", einer indischen Autorikscha, über das Gelände des Pfarrfestes (Fotos: Rücker).

 

Pfarrer Gnana Prakasham Chinnabathini verabschiedet.

 

 

Pfarrer Jürgen Heukamp (links), Pfarrer em. Konrad Köster und Anneliese Voß vom Pfarreirat St. Dionysius verabschiedeten sich zusammen mit zahlreichen Gemeindemitgliedern von Pfarrer Gnana (Foto: Rücker).

Die Pfarrgemeinde St. Dionysius Recke verabschiedete sich in einem festlichen Gottesdienst am Sonntag, 12. Mai um 11.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Dionysius von Pfarrer Gnana Prakasham Chinnabathini. Anschließend kamen zahlreiche Gemeindemitglieder zum Empfang ins Clemens-August-Heim, um im persönlichen Gespräch Danke zu sagen und für sein weiteres priesterliches Wirken in seiner Heimatdiözese Hyderabad Gottes Segen zu wünschen.
Über sieben Jahre lang wurde Pfarrer Gnana von seinem Erzbischof Thumma Bala im indischen Hyderabad für den Dienst im Bistum Münster freigestellt. Viele werden sich gerne an die persönlichen Begegnungen mit ihm erinnern.

 

Caritas-Haussammlung
Die Caritas-Haussammlung findet in unserer Gemeinde vom 10.05. bis 28.05.2019 statt. Die Bezirks-helferinnen der kfd können die gesammelten Gelder am Dienstag, 28.05.2019 von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr im CAH abgeben.

 

Pater Jojo Joseph Pulickakunnel (36) wird Seelsorger in Recke

Ab dem 10. Juni 2019 wird P. Jojo Joseph Pulickakunnel (36) als Weltpriester in unserer Kirchengemeinde eingesetzt. Der Seelsorger stammt aus dem südindischen Bundesstaat Kerala. Vor gut vier Jahren kam er nach Deutschland und hat im Klausenhof Dingden seinen Deutschkurs abgeschlossen. Danach war er u.a. im Pastoralteam von St. Antonius in Rheine seelsorgerisch tätig. Wir freuen uns auf die Bereicherung unseres Pastoralteams und heißen ihn schon jetzt herzlich willkommen.

 

 

 

P. Jojo Joseph stellt sich vor:

Ich freue mich  schon sehr darauf, bei Ihnen meinen priesterlichen Dienst zu tun. Hier möchte ich mich vorstellen und ein wenig von mir erzählen. Ich heiße Jojo Joseph Pulickakunnel, bin 36 Jahre alt und komme aus dem südindischen Bundesstaat Kerala. Ich bin Ordenspriester und gehöre zu der Ordensgemeinschaft der  „Kleine Theresia von Lisieux“, die 1931 in Kerala gegründet wurde. Es erfüllt mich mit Freude, dieser Ordensgemeinschaft anzugehören und dienen zu dürfen. 
 
Zu meiner Familie gehören meine Eltern, zwei Schwestern und ein Bruder. Ich bin der jüngste. Als ich Schüler war, hatte ich den großen Wunsch, Priester zu werden. Nach meiner Schulausbildung bin ich 1998 ins Priesterseminar eingetreten. Nach drei Jahren habe ich ein Jahr mein Noviziat gemacht. Von 2002 bis 2005 habe ich das Fach Philosophie zusammen mit meinen Universitätsstudien  abgeschlossen. Danach habe ich vier Jahre lang Theologie studiert. Am 30. Dezember 2009 bin ich zum Priester geweiht worden. Nach meiner Priesterweihe war ich in verschiedenen Arbeitsbereichen meines Ordens eingesetzt. Ende August 2013 kam ich nach Deutschland. In der „Akademie Klausenhof/ ingden“  habe ich für zehn Monate die deutsche Sprache gelernt. Und im Juli 2014 fing ich meine erste Stelle als Kaplan in der Pfarrgemeinde St. Antonius Rheine an.

Auf meinen eigenen Wunsch bin ich versetzt worden und werde in Recke und Steinbeck eingesetzt. Es freut mich sehr, zu Ihnen kommen zu können. Ich freue mich auf ein gutes Miteinander.

 

Renovierung der Kirche 
In der nächsten  Woche wird weiter in unserer Kirche an der der Lüftungsanlage gearbeitet. Um die Arbeiten zügig zu ermöglichen, fallen die Gottesdienste am Mittwoch und Donnerstag Vormittag aus. Sonderveranstaltungen wie Maiandachten können in diesem Zeitraum nicht in der Kirche stattfinden.

 

Maiandachten im Marienmonat
Als Maiandacht wird eine Andacht, also ein Wortgottesdienst, zu Ehren der Gottesmutter Maria bezeichnet. Der Name Maiandacht stammt daher, dass diese Marienandachten typischerweise im Monat Mai stattfinden. Der Mai wird daher auch als Marienmonat bezeichnet. Für die Andachten wird ein Marienbild oder eine Marienstatue besonders feierlich geschmückt.

Maiandachten:


Donnerstag, 23. Mai, 16.00 Uhr: Altwilmsdorfer Maiandacht in der St. Philippus u. Jakobus-Kirche

Sonntag, 19. Mai, 19.00 Uhr Maiandacht in Twenhusen auf dem Hof Goessling

Sonntag, 26. Mai, 19.00 Uhr Maiandacht auf dem Langenacker, Hof Stremlau

Dienstag, 28. Mai, 19.30 Uhr: Maiandacht der kfd Steinbeck in der St. Philippus u. Jakobus-Kirche
 

Singen macht Spaß!
Kinderchor Melody RocketsKommst du aus Recke, Steinbeck oder Obersteinbeck und singst gerne? Singst du gerne mit anderen zusammen?
Dann komm doch zur Probe des Kinder-/ Jugendchores, jeden Samstag um 10.00 Uhr im Clemens- August Heim in Recke. Alle von der 3. bis zur 12. Klasse, die Spaß am Singen mit Anderen haben, sind herzlich willkommen. Die  Leitung haben Carina Büscher und Cornelia Schweiker.

Mehr Infos.

 

Neue Sänger gesucht
Sie haben Freude an Musik und möchten gerne in einer netten Gemeinschaft singen? Dann ist die Männerschola genau das Richtige für Sie. Wir sind eine Gruppe von derzeit zehn Mitgliedern und gestalten regelmäßig Gottesdienste in unserer  Kirchengemeinde musikalisch mit. Gerne möchten wir unseren Kreis erweitern und laden Sie deshalb herzlich ein, uns kennenzulernen. Sie brauchen keine Chorerfahrung zu haben. Die Proben finden 14-tägig montags um 18.00 Uhr im Pfarrheim Steinbeck statt. Nähere Informationen unter Tel. 0170/4142456.



Herrlich-weiblich-pilgern  - Schritte zum Frieden
Unter diesem Motto findet am Donnerstag, 21. September 2019 in Tecklenburg der Frauenpilgertag der kfd für alle pilgerbegeistertem und friedensbewegten Frauen statt. Ab 11.30 Uhr treffen die Frauen in Tecklenburg ein. Nach der Begrüßung startet u.a. ein Mitbringpicknick mit Friedensimpulsen, bevor um 16.30 Uhr der große Abschlussgottesdienst auf der Freilichtbühne Tecklenburg beginnt.  Auch ein Pilgerweg von ca. 5 km ist möglich. Start ist um 10.00 Uhr in Brochterbeck.
Wer schon am Vortag gemeinsam den Hermannsweg Richtung Tecklenburg gehen möchte, ist ebenfalls herzlich eingeladen: Die Frauen starten in Bevergern und pilgern über Hörstel vorbei an den Dörenther Klippen auf dem Hermannsweg nach Brochterbeck - eine Strecke von ca. 15 km. Dort wird im Clausmeyer Hof, einem westfälischen Fachwerkhaus der Kulturstiftung NRW, übernachtet.
Kosten: 70,00 €. Anmeldungen und nähere Informationen hierzu bei der Diözesangeschäftsstelle der kfd unter 0251/495-471 oder per mail an kfd@bistum-muenster.de. Anmeldeschluss ist der 31. Mai 2019.

Pastoralplan der Pfarrgemeinde St. Dionysius 

"Bauen wir gemeinsam am Reich Gottes" lautet der Titel des Pastoralplans der Pfarrei St. Dionysius Recke. Er bietet umfangreiche Zahlen und Fakten über die Entwicklung der Gemeinde, gibt einen Überblick über die derzeit bestehenden Verbände, Vereine und kirchlichen Einrichtungen in Recke und Steinbeck. Außerdem gibt er Anregungen zur weiteren Gestaltung des gemeindlichen Lebens und benennt Ziele, die für die Katholische Kirche in Recke angestrebt werden sollen.

 

Das Dokument kann als PDF-Datei hier heruntergeladen werden.

 

 

 


 

„Hansestädte und Küstenflair“
Die kfd Steinbeck bietet auch in diesem Jahr wieder eine Fünf-Tages-Fahrt an. Vom 03. bis 07.Mai 2019 erleben die Frauen „Hansestädte und Küstenflair“. Auf dem Weg nach MecklenburgVorpommern erkunden die Teilnehmerinnen unter anderem Lübeck, bevor es dann nach Wismar, Schwerin und Rostock geht.  Anmeldungen und Informationen bei Andrea Brockmöller Tel. 7227 oder Monika Daut Tel. 8662. 

 

Briefmarken  nicht wegwerfen - Sammeln und abgeben!

Wer Urlaubspost oder andere Briefe bzw. Karten bekommen hat, sollte  daran denken, dass die Briefmarken nicht achtlos in den Papierkorb wandern. 


In beiden Pfarrbüros und im Clemens-August-Heim in Recke stehen jetzt Sammelboxen für Briefmarken. Mit der Sammlung unterstützen wir Arbeit für behinderte Menschen in Bethel. Die Briefmarkenstelle Bethel bittet darum, wenn möglich ca. 1 cm Rand um die ausgeschnittenen Marken zu lassen.

  
 

Seniorengemeinschaft St. Dionysius
Die Seniorengemeinschaft St. Dionysius organisiert Veranstaltungen für die Senioren unserer Gemeinde. Sie trifft sich an jedem zweiten Mittwoch im Monat  von 15.00 bis 18.00 Uhr im Pfarrheim Steinbeck.  Die Treffen beginnen mit einem Kaffeetrinken.  Danach werden zwei Stunden Programm angeboten. Es wird gesungen und es können Vorträge zu verschiedenen Themen gehört werden. Unter anderem stehen auch eine Fahrt durch die Gemeinde, Karneval, Erntedank und eine Weihnachtsfeier auf dem Jahresprogramm. 
 

Kartenspielen 
Senioren-Kartenspieler  in Recke: Die Senioren-Kartenspieler suchen neue interessierte Frauen und Männer zum Karten spielen. Treff ist 14-tägig mittwochs von 14.15 Uhr bis 18.00 Uhr im CAH. Weitere Informationen unter Tel. 3297.

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat trifft man sich um 15.00 Uhr im Steinbecker Pfarrheim zum Kartenspielen. Interessierte sind herzlich eingeladen. 

 

Gebetsmeinung des Papstes

Jeden Monat bittet der Papst alle Mitglieder der Kirche, für bestimmte Anliegen besonders zu beten.

 
Die Gebetsmeinung von Papst Franziskus für Mai 2919:

Wir beten zu Gott, unserem Vater, dass die Kirche in Afrika durch den Einsatz ihrer Mitglieder die Einheit unter den Völkern fördert und dadurch ein Zeichen der Hoffnung bildet.

 

Fronleichnam 2019 in Steinbeck
Auf der Gemeindeausschuss-Sitzung in Steinbeck wurde besprochen, dass die Fronleichnamsprozession 2019 folgenden Weg geht: Kirchstr. - Püttenbeckstr. - Allhornstr. (1.Station) - Kanalstr. - Merschweg (2.Station) - Bachstr. - Recker Str. (4.Station) - Kirchstr. bis zur Kirche.

 


Krankenhausbesuchsdienst
Möchte  jemand im Krankenhaus, in der Reha oder in der Kurzzeitpflege besucht werden, so mögen sich die Angehörigen, Nachbarn oder der Patient selbst sich bei Frau Lindemann Tel. 7054 melden. Der Besuchsdienst fährt nach Ibbenbüren, Hopsten, Mettingen und Recke.

 

Hauskommunion/Krankenkommunion
Für Menschen, die krankheitsbedingt nicht an der Eucharistiefeier der Gemeinde teilnehmen können, bieten wir einmal im Monat die Hauskommunion an. Dankenswerterweise hat sich für die Feier der Hauskommunion in der Seelsorgeeinheit ein Team von Kommunionhelfern bereitgefunden, diesen Dienst zu übernehmen. Dafür sind wir sehr dankbar. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro, Tel.: 05453 / 91 88 680 und teilen Sie uns mit, wenn Sie selbst oder jemand von Ihren Angehörigen gerne die Hl. Kommunion zu Hause empfangen möchte. 

 

Jahresstatistik 2018
Im Jahr 2018 ist die Zahl der Katholiken in der Gemeinde St. Dionysius erneut zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Zahl der Gemeindemitglieder um 78 auf nunmehr 7266 Katholiken. Das entspricht einem Minus von rund einem Prozent. Eintritte in die Kirche gab es - wie 2017 - keine.
Bei den Kirchenbesucherzählungen 2018 wurden in Recke 520 (-68) und in Steinbeck 302 ( -24) Gottesdienstbesucher gezählt. Die Zahl der Taufen stieg dagegen gegenüber 46 in 2017 53 im abgelaufenen Jahr. Katholische Trauungen wurden insgesamt 17 (Recke: 10/ Steinbeck 7) vollzogen, gegenüber 22 Trauungen (Recke: 15/ Steinbeck:7) im Jahr 2017. Rückläufig war auch die Zahl der Ehejubiläen, die von 33 im Jahr 2017 auf 26 im Jahr 2018 zurückgingen. Im vergangenen Jahr gingen in Recke 40 Kinder zur ersten heiligen Kommunion (Steinbeck: 26) gegenüber 51 Kindern im Vorjahr in Recke (Steinbeck: 23). 36 Jugendliche empfingen im abgelaufenen Jahr in Recke das Sakrament der Firmung (2017: 58) und in Steinbeck 35 (2017: 31). Beerdigungen fanden in Recke 52 (2017: 46) statt und in Steinbeck 44 (2017: 46).
Bei den großen Spendenaktionen ergibt sich folgendes Bild: Für Misereor wurden in Recke 3.369,17 € (gegenüber 2.575,05 € in 2017) gespendet und in Steinbeck 1.497,91 € (gegenüber 1.602,24 €). Das vorläufige Ergebnis Adveniat-Kollekte 2018 beträgt in Recke 5.942.61 € (2017: 6.630,98) und in Steinbeck 3.514,55 € (2017: 3.851,37 €). Die Sternsingeraktion des Jahres 2018 erbrachte in Recke 7.925,20 € (2017: 7.812,40 €) und in Steinbeck 7.564,02 € (2017: 7.538,54 €).

  


Ein „echter Achenbach” in der Dionysiuskirche!

Andreas Achenbach (1815 - 1910) zählte zu seinen Lebzeiten - zusammen mit seinem jüngeren Bruder Oswald Achenbach (1827 - 1905) zu den bedeutenden Landschaftsmalern der Romantik in Europa. Die beiden Brüder wurden ironisch auch das „A und O der Landschaft” genannt. Das Gemälde hing bereits in der früheren Dionysiuskirche, dem heutigen Dio-Jugendheim.
Die  Echtheit des Achenbach-Gemäldes wurde mittlerweile durch den Kunstsachverständigen des Bistums, Dr. Udo Grote, bestätigt. Das Bild soll nach erfolgter Restaurierung einen neuen Platz in der Kirche finden.




 

Pfarrbrief "Kontakte"
Das letzte Kontakte-Heft
(Adventszeit 2018)
als PDF-Datei herunterladen.
 

Sozialpunkt Recke
Den aktuellen Sprechstunden-
plan des Sozialpunkts Recke
als PDF-Datei herunterladen.
 

 

 

 

 

 

Bistum Münster
Die Homepage des
Bistums Münster.

 

 

Kirche und Leben
Nachrichten aus Bistum
und Weltkirche:
Kirche + Leben, das
katholische Onlinemagazin.